Kleine Dinge. Große Wirkung.

Auch wir tragen einen Beitrag zur Veränderung bei: Mit 1.000 € unterstützen wir dieses Jahr wieder Small Changes, einen gemeinnützigen Verein aus Köln, der sich der Unterstützung des Peace Matunda Kinderzentrums in Tansania annimmt.
Dort finden 40 Waisenkinder ein liebevolles Zuhause und 200 Kindern aus benachteiligten Familien wird der Schulbesuch der Peace Matunda Schule ermöglicht.

Mehr Infos über das ehrenamtliche Engagement erfahren Sie hier: https://smallchanges.de

Wir finden Small Changes und das Peace Matunda Kinderzentrum sind ein tolles Projekt.

Zum Dank für Lichtenberger Einladung: Alcaro unterstützt Wasserspielplatz

Vor rund einem Jahr bedankte sich Ortsvorsteherin Ellen Thom bei der Einwohnerversammlung in Lichtenberg bei Alcaro für den offenen Dialog. Jetzt war es an der Zeit, dass der Investor OSMAB und sein Projektentwickler Alcaro etwas an die Gemeinde Lichtenberg, die direkt an das Neubauvorhaben Log Plaza Frankfurt (Oder) angrenzt, zurückgeben. Im Rahmen einer Spende unterstützen die beiden Unternehmen die Erweiterung des 2020 eingeweihten Kinderspielplatz, der zwischen dem Dorfteich und der Kirche steht, um einen zukünftigen Wasserspielplatz.

Lichtenberg ist der kleinste Ortsteil von Frankfurt (Oder) und gleichzeitig einer der aktivsten. „Wir haben hier im Ortsteil eine sehr gute Gemeinschaft, sowohl unter den Bürgern als auch unter den einzelnen Vereinigungen wie Ortsbeirat, Freiwillige Feuerwehr, Sportgruppe, Kita, Kirche und dem Heimatverein Lichtenberg. Alle zeigen viel Eigeninitiative und bringen sich für den Ortsteil Lichtenberg ein“, berichtet Silvia Gosemann, Vorsitzende des Heimatvereins Lichtenberg e.V.

Das aktuelle Projekt des Heimatvereins ist die Erweiterung des Dorfplatzes um einen Wasserspielplatz. Hierfür haben sie an der Aktion Bürgerbudget Frankfurt (Oder) teilgenommen und 10.000 Euro gewonnen. „Soweit es uns möglich ist, nehmen wir alle Erd-, Planungs- und Koordinierungsarbeiten selbst vor, um Kosten zu sparen. Leider konnten wir die steigenden Materialkosten nicht voraussehen.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir uns mit unserer Spende einbringen können und die Deckungslücke von rund 3.000 Euro schließen“, sagt Peter Bergmann, Projektleiter der Alcaro Invest GmbH. Die OSMAB Unternehmensgruppe legt seit ihrer Gründung Wert auf die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung. Sie unterstützt eine Vielzahl von kleinen und großen Projekten sowie Vereinen in den Bereichen Sport, Kultur oder Soziales.

Der Wasserspielplatz für Kinder soll im Frühjahr 2022 fertiggestellt werden und soll dann gebührend mit allen Beteiligten im Rahmen eines Dorffestes eingeweiht werden.

OSMAB beteiligt sich an Hochwasserhilfe!

Die OSMAB Unternehmensgruppe hat Ihren Sitz in der Nähe von Köln. Das Ahrtal & die Eifel – eines der Epizentren der Flutkatastrophe – liegt direkt vor der Türe. Wir alle hier haben Freunde in der betroffenen Region. Das Ausmaß der Schäden ist unfassbar. Es sah und sieht teilweise apokalyptisch aus.

Soziales Engagement ist bereits seit Jahren tief in unserer Unternehmensphilosophie verwurzelt. Daher haben wir uns – trotz eigener Betroffenheit – sofort bereit erklärt, die Hochwasserhilfe von monte mare (Soziales Engagement – Monte Mare) zu unterstützen. Auf unserem OSMAB- Sommerfest konnten wir 7.500€ Spenden für die Flutopfer sammeln. Die OSMAB hat diesen Betrag auf 15.000€ verdoppelt.

Monte mare unterstützt gemeinsam mit Partnerunternehmen und befreundeten Unternehmerfamilien die Opfer der Hochwasserkatastrophe, die Mitte Juli 2021 zu Zerstörungen in der Region geführt hat. Nach dem Motto „Viele schaffen mehr“ wurde ein Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen und jeder gespendete Euro von den monte mare & friends verdoppelt. Der Spendenbetrag von insgesamt 350.000€ wird in Kürze der Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel übergeben, die es zweckgebunden direkt an die betroffenen Städte und Ortsgemeinden weitergibt. Von dort geht es zielgerichtet an die Menschen, die am schwersten von der Unwetterkatastrophe betroffen sind.

Die OSMAB ist immer noch sprachlos, aber nicht tatenlos

Die Bilder der vergangenen Wochen haben sich eingebrannt.
Wir sind erschüttert von den Schicksalen der zahlreichen Flutopfer, die zum Teil alles verloren haben und um Familie, Freunde, Bekannte und Tiere trauern. Zahlreiche Unternehmen bangen um ihre Existenz.
Gleichzeitig bewegt uns die Hilfsbereitschaft, die sich durch ganz Deutschland zieht. Danke an alle, die so unermüdlich helfen – egal ob vor Ort, hinter den Kulissen oder mit einer Spende. DANKE!

Etliche Landwirte sind betroffen vom Hochwasser und befürchten, ihre Tiere nicht mehr ausreichend versorgen zu können. Zu viel wurde durch die Flutkatastrophe zerstört. Deswegen haben sie einen Hilferuf in den Landkreis Forchheim gesendet. Dort hat sich schnell ein Netzwerk der Solidarität, bestehend aus Bauern, Firmen und Speditionen gebildet, die bereit waren zu helfen.

In der Nacht zum Sonntag haben Landwirte aus Oberfranken insgesamt mehr als 1.000 Heu- und Strohballen in einer Kolonne aus insgesamt 35 LKWs ins Katastrophengebiet nach NRW gefahren. Ihr Ziel: Landwirte in den Katastrophenregionen zu unterstützen, damit diese weiterhin die eigenen Tiere versorgen können.

Aufgrund der Hochwasserschäden waren einige Straßen gesperrt, die eine Anreise in die Katastrophenregionen verhindert haben. Daher haben wir kurzfristig Flächen in unserer Logistikimmobilie in Frechen zur Verfügung gestellt, um das Heu dort für dringend benötigtes Tierfutter zwischenzulagern.
Wir sind froh, dass wir trotz unseres eigenen massiven Schadensereignisses Anderen helfen können!

An dieser Stelle möchten wir auch der Vidan Real Estate GmbH danken, die uns den Kontakt vermittelt hat.

OSMAB wird Geißbockpartner

In folgendem Artikel beantworten Anton Mertens und Holger Kirchhof dem BusinessEcho 3 Fragen. Um den Artikel zu lesen gehen Sie auf “mehr erfahren”.

 

 

 

Wir sagen Dankeschön!

Die 5. Jahreszeit ist in diesem Jahr unbemerkt an uns vorbeigezogen und ganz im Gegensatz zum Sessionsmotto „Nur zesamme sin mer Fastelovend“ musste jeder für sich selbst dafür Sorge tragen, dass der jecke Brauchtum nicht in Vergessenheit gerät. Wir wollten Euch ein wenig darin unterstützen und haben Euch unser „Do-Karneval Yourself“-Paket geliefert.
Hierin fanden sich sowohl lokal gebrautes Pfaffen-Kölsch, eine leckere Flönz, Flaschenöffner, der Sessionsorden der EhrenGarde als auch Tickets für die JeckStream Sitzung vom Kölschen Hätz, womit wir gleichzeitig den Förderverein krebskranker Kinder e.V. „DAT KÖLSCHE HÄTZ“ unterstützt haben.

Wir bedanken uns für die vielen tollen Karnevals-Selfies, die Ihr uns geschickt habt, das sensationelle Feedback und freuen uns, dass wir Euch eine jecke Ablenkung verschafft haben und freuen uns umso mehr auf die nächste Session, die wir dann hoffentlich wieder persönlich mit Euch zusammen feiern können!

OSMAB unterstützt lokales „Sing & Pray“

In diesem Jahr ist alles anders – so mussten sich die Organisatoren (Evangelische und Katholische Kirchengemeinde Rösrath und das Referat für Jugend, Frauen und Männer im Evangelischen Kirchenkreis Köln-Rechtsrheinisch) der seit 2 Jahren mit großem Erfolg laufenden Veranstaltung „Sing and Pray“ eingestehen, dass es trotz aller Corona konformen Planungen in diesem Jahr kein Singen ohne konfessionelle Grenzen in der Stadt Rösrath geben wird.
Auf Anfrage des Orgateams haben wir uns im Sommer sofort bereit erklärt, die Beschaffung und Kostenübernahme für ca. 200 Taschenlampen zu übernehmen. Die Taschenlampen sollten ein optisches Signal darstellen und „Licht“ in die traurige, Pandemie geprägte Landschaft während der Veranstaltung bringen.
Die Veranstalter freuen sich sehr über die Sachspende und hoffen, dass die Taschenlampen im nächsten Jahr leuchten werden, wenn es wieder heißt: „Sing and Pray“, gemeinsames Weihnachtsliedersingen in der Stadt Rösrath.

OSMAB unterstützt SKM e.V.

Die Kontakt-und Beratungsstelle des SKM e.V. „Vor Ort Kalk“ bietet hilfsbedürftigen Menschen sowie deren Angehörigen aus dem Sozialraum Kalk einen Ruhe- und Schutzraum, in dem Überlebenshilfen wie Mittagessen, Kleiderkammer und Wasch- und Duschmöglichkeiten angeboten werden.

Der SKM organisiert jährlich für ca. 50-60 Menschen ein umfangreiches Weihnachtsprogramm. Im Rahmen einer großen Geschenkaktion stellen freiwillige Spender kleine Lebensmittelpakete zusammen, die anschließend an Hilfsbedürftige verteilt werden.
Wir sind stolz darauf, dass sich jeder Mitarbeitende der OSMAB Holding AG mit einem Paket beteiligt hat, so dass wir insgesamt ca. 40 Pakete beisteuern konnten.
Neben den Lebensmittelpaketen hat unser Kollegium außerdem eine große Kleiderspende gesammelt, um die Kleiderkammer des SKM wieder aufzufüllen.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die Unterstützung!

Erfahren Sie mehr: www.skm-koeln.de

OSMAB unterstützt lokale KITA

Die KITA Volberg in Rösrath-Hoffnungsthal freute sich im vergangenen Jahr über unsere Geldspende.
Mit Hilfe unserer Unterstützung konnten neue Spielgeräte angeschafft werden, sodass die Kinder das Außengelände wieder in vollem Umfang nutzen können. Die neue Rutsche wurde nun ebenfalls eingebaut und sofort eingeweiht.
Wir freuen uns, die strahlenden Gesichter der Kinder zu sehen!

OSMAB unterstützt 260 Kinder in Tansania

In diesem Jahr haben wir bei der Zusammenstellung unserer Weihnachtspräsente auch wieder an den sozialen Aspekt gedacht und unter anderem eine besondere Organisation unterstützt: SmallChanges e.V.
Der Verein aus Köln unterstützt exklusiv das Kinderzentrum „Peace Matunda“ im nördlichen Tansania, damit Waisenkinder und benachteiligte Kinder aus sehr hilfsbedürftigen Verhältnissen ein liebevolles Zuhause und den Zugang zu Bildung erhalten.
Mit unserer Spende können wir den Schulbetrieb und die Lebensmittelversorgung für über 220 Kinder sichern und 40 Waisenkindern ein liebevolles zu Hause geben!

Erfahren Sie mehr: https://smallchanges.de/