Die Bauarbeiten für unser Projekt “Log Plaza Frankfurt (Oder)” starten im Frühjahr

22.12.2020 | Projektstatus

Mit einer 300 Quadratmeter großen Werbefläche aus Containern direkt an der Autobahn A12 setzt der Projektentwickler Alcaro seit Donnerstag ein sichtbares Zeichen für sein geplantes Großprojekt in Frankfurt. Im ersten Bauabschnitt für das Logistikcenter LogPlaza sollen 41.000 Quadratmeter Hallenfläche entstehen. Nächste Woche endet die Ausschreibung für die Bauunternehmen.

Der Baustart für den Industrie- und Logistikpark Log Plaza Frankfurt (Oder) im GVZ Süd an der A12 rückt näher. In der kommenden Woche endet die Frist für die Generalunternehmen, die der Projektentwickler ALCARO nach Erhalt der Baugenehmigung im Oktober eingeladen hatte, um ihr Angebot für den ersten Hallenkomplex abzugeben. Insgesamt sechs auf nachhaltige Bauweise spezialisierte Unternehmen für die Industrie und Logistik aus dem gesamten Bundesgebiet hatte ALCARO zuvor zum Wettbewerb eingeladen. „Wir werden die Weihnachtswochen nutzen, um diese Angebote zu sichten und im Januar weiterführende Gespräche starten, die wir Anfang des Jahres zum Abschluss bringen werden“, berichtet Peter Bergmann, Projektleiter der ALCARO Invest GmbH. „Im ersten Quartal 2021 starten dann die Bauarbeiten für den ersten Abschnitt mit insgesamt vier Einheiten.“ Bis zur Fertigstellung Ende des nächsten Jahres entstehen damit 41.000 Quadratmeter Hallenfläche, 1.900 Quadratmeter Bürofläche und 2.800 Quadratmeter Arbeitsfläche in Zwischenetagen. Im Log Plaza Frankfurt (Oder) sollen sich vor allem Firmen aus der Logistikbranche und dem Online-Handel ansiedeln. Auch Zulieferer aus der Automobilbranche durch die nahe Ansiedlung von Tesla in Grünheide hat ALCARO im Blick.
Seit Donnerstag ist die geplante Großinvestition auch von der A12 aus nicht mehr zu übersehen. Auf einer 300 Quadratmeter großen Containerfläche wirbt Alcaro für das Bauvorhaben.